Dieses Weihnachten ohne Mama

Seite 2 von 2

<– Zurück zum Anfang der Geschichte

Am nächsten Tag ging Bo noch immer traurig und geknickt in den Kindergarten. Dort erzählte er seinen Freunden, dass seine Mama an Weihnachten arbeiten muss. Alle Kinder hörten gespannt zu und bewunderten Bo, dass seine Mama auch an Weihnachten für andere Familien da ist und anderen Tieren das Leben rettet.

„Du hast eine richtige Heldin als Mama!“, sagte Edwin der Polarfuchs. „Mein Papa arbeitet bei der Feuerwehr und musste letztes Jahr auch an Weihnachten arbeiten. Er konnte bei seinem Einsatz verhindern, dass das Dorfmuseum vollständig abgebrannt ist, weil dort eine Kerze umgefallen ist.“

Auch Lili die kleine Schneeule berichtete davon, dass ihr Papa manchmal an Weihnachten arbeiten muss, weil er Lokführer ist. „Auch an Weihnachten fahren die Züge, Busse und Schiffe, damit sich andere Familien gegenseitig besuchen können.

Als auch Lasse der Schneehase erzählte, dass seine Mama immer mal wieder an Weihnachen arbeiten muss, weil sie im Lebensmittelgeschäft die Waren annimmt und die Regale auffüllt, wurde Bo klar, dass es gar nicht so selten vorkommt, dass Mama oder Papa an Weihnachten nicht da sind und arbeiten müssen. 

Plötzlich war er richtig stolz, dass seine Mama eine so wichtige Aufgabe hatte und wollte ihr sofort nach dem Kindergarten erzählen, was er an diesem Tag von den anderen Kindern gehört hat. 

Als Bo am Nachmittag zur Tür herein kam, sah er Mama mit einer mehlbefleckten Schürze in der Küche stehen. Sie war gerade dabei einen leckeren Keksteig auszurollen. 

„Mama!“, rief Bo. „Ich bin so stolz darauf, dass du an Weihnachten anderen Tieren das Leben rettest! Die anderen Kinder haben mir heute erzählt, dass viele Eltern an Weihnachten arbeiten müssen und damit anderen Familien überhaupt erst ermöglichen, die Feiertage zusammen zu verbringen.

Mama Pinguin war ganz überrascht und umarmte ihren Sohn glücklich. „Nächstes Jahr feiern wir dann wieder alle zusammen!“ 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.