Kater Leo baut ein Vogelhaus

Kater Leo baut ein Vogelhaus

Auf diesen Tag hatte Kater Leo schon lange gewartet. „Miau! Endlich wieder allein zu Hause! So schön Feiertage und Besuch auch sind, aber irgendwann braucht man als Kater auch mal wieder seine Ruhe. Vor allem, wenn man Pläne verwirklichen will, die einem im Kopf herumspuken.“

Und die hatte Leo und freute sich schon sehr auf die heutige Umsetzung. Ein Vogelhäuschen sollte gebaut werden, das hatte sich der Kater fest vorgenommen. Schließlich wollte er ja etwas Gutes tun. Und zwar sollte es Vogelhäuschen sein, so wie es im Garten des Nachbarn stand. Das gefiel Leo gut.

Wenn es erstmal gebaut ist, könnte er die Vögel gemütlich von seiner warmen Fensterbank ganz aus der Nähe beobachten. „Ich hätte dann nie Langeweile und die Vögel immer etwas zu futtern“, war seine Idee.

Sobald nun seine Menschen das Haus verließen, um wieder ihrer Arbeit nachzugehen, reckte und streckte sich der Kater zufrieden und atmete tief durch. „So! Nun kann es endlich losgehen, Miau.“

Gesagt getan „Hmmm, als erstes muss ich in den Keller, um zu schauen, ob ich das Werkzeug und das Material finde, welches ich benötige“, dachte sich Kater Leo.

Schnell huschte er die Treppe herunter und fand zum Glück eine leicht geöffnete Tür vor, die direkt zur Kellerwerkstatt führte.

Leo hielt sich gern hier unten auf, denn es roch hier angenehm nach Holz und war kuschelig warm. Wenn es ihm im Haus zu langweilig wurde, schaute er gern seinem Herrchen zu, wenn er hier etwas reparierte oder neu entwarf.

Nur die lauten Geräusche der Bohrmaschine oder der Fräse waren nichts für Leos empfindliche Ohren. Dann verzog sich der Kater und kam erst wieder um die Ecke, wenn es aufhörte.

„Na Leo“, sagte sein Herrchen oft. „Hast du auch genau aufgepasst, wie das hier alles funktioniert? So aufmerksam, wie du mich beobachtet, könnte man das fast meinen“, zwinkerte er dem Kater zu.

Und nun war der Augenblick gekommen, wo Leo es allein ausprobieren wollte. „Vielleicht sollte ich erst eine Zeichnung machen, damit ich danach arbeiten kann?“, überlegte er kurz.

„Ach was, das kriege ich doch so hin! So kompliziert wird es schon nicht werden. Miau!“

„Also… zuerst brauche ich das Material.“ Er blickte um sich und fand genug Holz, was in den Ecken der Kellerwerkstatt aufgestapelt war. „Dann brauche ich Nägel, einen Hammer… und natürlich eine Säge. Hmm,… ach ja, ein Zollstock wäre auch nicht schlecht. Wo ist der nur?“

Leo sprang auf die Werkbank und durchsuchte alle Schränke und Kästchen auf dem Regal, in denen alles ordentlich sortiert war. Aber vom Zollstock war leider keine Spur.

„Na ja, das kriege ich auch ohne hin,“ dachte sich der Kater und begann mit dem Holz zu hantieren. Die drei Holzstämmchen, die Leo als Gerüst für den Aufbau der Futterfläche brauchte, hatten alle verschiedene Längen und mussten zuerst auf eine Länge gekürzt werden.

„Dafür gibt es doch eine Säge“, dachte Leo und begann einen Stamm nach dem anderen mit der Säge zu kürzen. „Ritsch, ratsch“, machte die Säge und die ersten Holzspäne sausten umher.

Übrigens: du findest bei uns auch tolle Ausmalbilder und Schlaflieder.

–> Fortsetzung auf der nächsten Seite

Weitere Geschichten:

Weitere interessante Artikel:

2 Kommentare zu „Kater Leo baut ein Vogelhaus“

  1. Meine 6 jährige Tochter und ich haben uns sehr über eine weitere Kater Leo Geschichte gefreut. Alle anderen kennen wir bereits auswendig.
    Vielen Dank für die schöne Geschichte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.