Kater Leo feiert Weihnachten

Kater Leo feiert Weihnachten

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2021

Leise rieselte draußen der Schnee. Kater Leo rekelte sich auf seiner Lieblingsfensterbank und schnurrte dabei ganz entspannt. Die darunter liegende Heizung spendete wohlige Wärme. Der Kater kniff gemütlich die Augen zusammen und war sichtlich zufrieden. Es war einfach so angenehm so dazuliegen und zuzuschauen, wie die Flocken an die Scheibe flogen, dann langsam am Fensterglas herunter rutschten und sich als fester, weicher Schnee auf dem Fenstersims auftürmten.

Hin und wieder griff Leo nach einer Schneeflocke, um sie zu fangen, stieß dabei aber mit der Pfote gegen die Fensterscheibe: „Autsch!!!“, und ärgerte sich, weil er sich doch tatsächlich täuschen ließ. Ganz träge von der Faulenzerei und kurz vor dem Einschlafen, wurde Leo auf das Knaaren und Klimpern am Türschloss an der Eingangstür aufmerksam. Und nun folgten ganz schwerfällige Schritte im Treppenhaus.

„Wer mag das wohl sein?“, fragte sich Leo und hob seine Nase in die Höhe. Es roch plötzlich so intensiv nach Wald. Er sprang recht munter von seiner Fensterbank herunter und lugte vorsichtig um die Ecke, in den Flur. „Miau! Was ist denn das nun wieder?“ Leo sah, wie sein Herrchen ganz mühsam die Treppe hinaufstieg und einen riesengroßen, stacheligen Baum hinter sich herzog. Hinter ihm fielen einige Tannennadeln und kleine Schneehaufen auf den Boden. Diese Prozedur kannte Leo schon aus den Vorjahren! „Miau! Jetzt beginnt eine aufregende Zeit und der Baum war erst der Anfang. Jetzt ist es erstmal wieder vorbei mit der Ruhe und Gemütlichkeit!“, dachte Leo.

Die ganzen Vorbereitungen, die die Menschen vor dem Fest trafen, fand der Kater allerdings auch spannend. Und sollte es ihm mal zu viel werden hatte er ja immer noch seine geliebte Fensterbank. Am besten an dieser besonderen Jahreszeit gefiel Leo, dass es immer so gut duftete. Die ganzen leckeren Plätzchen, die in großen Mengen gebacken wurden, verbreiteten diesen unverwechselbaren Duft. Einige waren sogar speziell für Leo bestimmt und wurden mit seinen Lieblingszutaten gebacken. Obwohl sie bis zum Fest in verschlossenen Dosen verpackt und darin aufbewahrt wurden, roch es im ganzen Haus danach. „Mhmm!“, grinste Leo und konnte es kaum abwarten eines der Plätzchen zu probieren. Die Vorfreude auf das Schlemmen war groß.

Schön war auch, dass die ganze Familie trotz des regen Treibens gut gelaunt war und das wusste Leo ganz geschickt für sich zu nutzen. Immer wieder holte er sich eine kleine Leckerei ab und eine Streicheleinheit gab es meistens noch dazu. Und dann war da noch diese große Geheimniskrämerei. Das gab es nur in der Vorweihnachtszeit. Zumindest empfand Leo es so. Seine Menschen verhielten sich plötzlich, wie die Eichhörnchen im Wald, wenn sie ihre Nüsse für den Winter irgendwo verscharrten. Das hatte Leo oft von seiner Fensterbank beobachtet. Türen wurden verschlossen und alles war ganz geheim.

–> Fortsetzung auf der nächsten Seite

3 Kommentare zu „Kater Leo feiert Weihnachten“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.